Hennigsdorf – Die leuchtende Insel

Die Stahlarbeiterstadt Hennigsdorf besuchen heißt eine bunte Welt entdecken: das „Rote Schloss", das „Blaue Wunder", das „Gelbe Elend“ und viel Grün. Der Rundgang führt vom neuen runden Rathaus (Sauerbruch Hutton) zum sehenswerten alten Teil des Städtchens mit Kirche, Friedhof und Rathaus. Dann geht es zum Blauen Wunder, einem Kristall aus Stahl und Glas. Gleich daneben erstreckt sich das riesige Gebiet der ehemaligen AEG-Lokomotivwerke, heute Bombardier. Wesentlich sind auch die Arbeiterwohnungs-bauten von Peter Behrens (Rotes Schloss und Graues Elend). Jean Krämers Gelbes Elend und die Wohnhäuser im Rathenau-Viertel ergänzen das unerwartete Angebot.

Das „Gelbe Elend“ in der berühmten Arbeitersiedlung der AEG in Hennigsdorf

Mehr Bilder ...   Zum Kalender ...

Weiterlesen: Hennigsdorf – Die leuchtende Insel

Zusätzliche Informationen